Orthopädische und traumatologische Rehabilitation

Das Klinikum Theresienhof besteht seit über 20 Jahren und hat sich zu einer der führenden konservativ orthopädischen medizinischen Einrichtungen in Österreich entwickelt.

Das Klinikum ist spezialisiert auf die postoperative Rehabilitation nach chirurgischen Eingriffen am Stütz- und Bewegungssystem. Das betrifft den Gelenksersatz ebenso wie Operationen an der Wirbelsäule und nach Frakturen.

Behandlungsumfang:

  • Rehabilitation nach Gelenksersatz
  • Multimodale Schmerztherapie
  • Osteoporose
  • Schmerzsyndrom
  • Bewegungsmessungen
  • Intensives und gezieltes koordinatives Training nach muskulären Teillähmungen
  • Bestimmung und Versorgung mit optimalen Heilbehelfen

Ziel:

  • Verringerung der Schmerzen
  • Erhaltung der Selbständigkeit
  • Verringerung der Pflegebedürftigkeit
  • Wiedereingliederung in das berufliche und gewohnte Umfeld
Therapien & Behandlungsschwerpunkte

… mehr als nur Reha!

Ganglabor

Die Bewegungsanalyse im Rahmen der Rehabilitation ist einzigartig und ermöglicht eine noch genauere Feststellung von Gangauffälligkeiten. Das daraus abgeleitete gezielte Gangtraining mit individuellen Korrekturanleitungen optimieren Therapie, Bewegungs- und Trainingserfolg.

Mehr Informationen zum Ganglabor

Gangtraining

Beim Gangtraining liegt der Fokus beim spezifischen Training am Gangbild des Patienten. Trainiert wird mit oder ohne Hilfsmittel, bei Bedarf werden Einlagenversorgungen, etc. vorgenommen, um das Bewegungsmuster zu optimieren.

Versorgung mit Hilfsmitteln

In Kooperation mit der Firma heindl BANDAGIST, welche im Theresienhof eine Orthopädie- und Rehabilitationswerkstätte betreibt, können Patienten auf aktuelle Anforderungen rasch mit Heilbehelfen und Hilfsmitteln versorgt werden.